Im Zuge der Digitalisierung der Verwaltungsaufgaben an der Technischen Universität Berlin werden digitale Bewerbungen via E-Mail präferiert. Die Bewerbung in schriftlicher Form ist jedoch weiterhin möglich und werden gleichwertig berücksichtigt. Die jeweiligen Kontaktdaten können Sie dem Kästchen Bewerben entnehmen. Sollten dort keine Kontaktinformationen hinterlegt sein, so rufen Sie bitte die der Ausschreibung beigefügte digitalisierte schriftliche Aushang (PDF Datei) auf.

*** Fristverlängerung bis 29.05. ***

Im Verbundprojekt MI-DAM soll ein Staudamm mittels Finite-ElementeMethode
unter Erdbebensicherheit modelliert werden. Das Aufgabengebiet umfasst:
- Entwicklung von linearen und nichtlinearen FE-Modellen
- Durchführung von statischen und dynamischen Berechnungen
- Durchführung und Auswertung von stochastischen Simulationen
- Datenauswertung und grafische Aufbereitung von Ergebnisssen
- technische Unterstützung der Publikationen und der Berichterstellung

- fundierte Kenntnisse in den Fächern Mechanik, Statik und Dynamik sowie
konstruktiver Ingenieurbau
- Kenntnisse und Erfahrungen in der Anwendung der Finite-ElementeMethode
- Kenntnisse in der stochastischen Methoden
- sicherer Umgang mit der Software MATLAB, ANSYS und MS Office
- Kenntnisse in der Materialmodellierung von Beton erwünscht

Fakten

Lehr- und Verwaltungseinheit:
Fakultät VI - Planen Bauen Umwelt

Einrichtung / Institut:
Institut für Bauingenieurwesen

Aufgabengebiet:
Unterstützungsaufgaben Forschung

Unterrichtsaufgaben?
Nein

Anzahl Stellen:
1

mntl. Stundenumfang:
40 Stunden

Einstellungsbeginn frühstens ab:
01.06.2018

Einstellungsende:
30.09.2019

Bewerben

Start der Bewerbungsfrist:
18.04.2018

Ende der Bewerbungsfrist:
29.05.2018

Kennziffer:
T/3631/47-18

Aushang (PDF):
Gescanntes Original

per Post:
(siehe Scan)

per E-Mail:
Prof. Petryna