Im Zuge der Digitalisierung der Verwaltungsaufgaben an der Technischen Universität Berlin werden digitale Bewerbungen via E-Mail präferiert. Die Bewerbung in schriftlicher Form ist jedoch weiterhin möglich und werden gleichwertig berücksichtigt. Die jeweiligen Kontaktdaten können Sie dem Kästchen Bewerben entnehmen. Sollten dort keine Kontaktinformationen hinterlegt sein, so rufen Sie bitte die der Ausschreibung beigefügte digitalisierte schriftliche Aushang (PDF Datei) auf.

Mitarbeit in einem interdisziplinären Verbundprojekt zum Thema ,,Praktiken und Modelle vernetzter Sicherheitsproduktion im Kontext von Konflikten um Zuwanderung und Migration"
• Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung von Interviews (teilweise in arabischer Sprache)
• Vorbereitung und Protokollierung von Workshops
• Codierung von Datenmaterial (lnterviewtranskripte mit MaxQDA)
• Grafische Aufbereitung von Ergebnissen (Excel, Powerpoint, etc.)
• Recherche und Zusammenfassung von Literatur
• Betreuung einer Webplattform (Contentmanagement)

Studium der Soziologie oder einer vergleichbaren Sozialwissenschaft
• Erfahrung mit der Codierung von Interviews
• Arabische Sprachkenntnisse wünschenswert
• Erfahrung und Interesse an sozialwissenschaftlicher Sicherheitsforschung
• Bereitschaft zu Offenheit und Neutralität gegenüber unterschiedlichen Sicherheitsakteuren
• Organisationstalent
• Sicherheit im Umgang mit MS Office (insb. Excel, Word, Powerpoint)
• Erfahrung in der Betreuung von Webseiten

Fakten

Lehr- und Verwaltungseinheit:
Zentraleinrichtungen

Einrichtung / Institut:
Zentrum Technik und Gesellschaft

Aufgabengebiet:
Unterstützungsaufgaben Forschung

Unterrichtsaufgaben?
Nein

Anzahl Stellen:
1

mntl. Stundenumfang:
40 Stunden

Einstellungsbeginn frühstens ab:
00.00.2000

Einstellungsende:
31.01.2020

Bewerben

Start der Bewerbungsfrist:
11.09.2018

Ende der Bewerbungsfrist:
24.09.2018

Kennziffer:
SH-SiQua

Aushang (PDF):
Gescanntes Original

per Post:
(siehe Scan)

per E-Mail:
Dr. Robert Pelzer